Sie sind hier in: Wirtschaft
Video/Bericht
villach start aktuelles themen fasching
villach start

Dieter Janz

Politik aus erster Hand

Exklusiv-Stadtpolitik intern

Zurück zu Beitrag
Weiter zum Beitrag
Villach bleibt Christkind City Spatenstich für Infineon-Erweiterung in Villach

© Bezirks TV St.Veit Produktions- und Vertriebsges.m.b.H. Impressum   Letzte Änderung: Montag, April 25, 2016

Villacher Wochenmarkt wird 2015 noch attraktiver.

Innovativ, exklusiv, traditionell und gesellig, so wird sich der Villacher Wochenmarkt 2015 präsentieren, darüber sind sich Marktreferent StR. Mag. Peter Weidinger und Marktvereinsobmann Erwin Moser einig.

Stadtrat Mag. Peter Weidinger und Marktvereinsobmann Erwin Moser präsentierten das
Villacher Wochenmarkt Programm für 2015.
Der Villacher Wochenmarkt lockt mit seinem breiten Angebot zahlreiche Gäste an, die auch von auswärts kommen. Nach einem erfolgreichen Jahr 2014 sind für 2015 neue Veranstaltungen und Projekte geplant.
Weidinger betonte: „Unser Villacher Wochenmarkt ist ein verlässlicher Frequenzbringer für die Villacher Altstadt. Es gibt 2015 wieder traditionelle und bodenständige Veranstaltungen mit Programmpunkten für die ganze Familie. Die Highlights sind auf die Jahreszeiten abgestimmt und sollen noch mehr Gäste zum Schauen, Einkaufen und Verweilen einladen.“

Markt bietet Kulinarisches und vieles mehr
Am Villacher Wochenmarkt, am Wochenmarktgelände, Burgplatz, gibt es jeweils mittwochs und samstags von 7:00 bis 12:00 Uhr ein breites und bestens sortiertes Angebot gesunder regionaler Produkte.

Rund 50 Marktbeschicker Damen und Herren versorgen die Gäste mit Gemüse und Obst, Jause, Käse, Gebäck, Fleisch, bodenständiger Kulinarik aber auch Blumen und vielem mehr. Allesamt sind sie bäuerliche Betriebe, die ihre Produkte in bester Qualität verkaufen. Das Freigelände im Bereich der Draulände dehnt sich über rund 900 Quadratmeter, die Markthalle am Burgplatz umfasst rund 400 Quadratmeter Verkaufsfläche und bietet rund 20 Standlerinnen und Standlern Platz.
Programm 2015 im Zeitraffer:  
Schülerinnen und Schüler zeigen ihr Können
Die Schülerinnen und Schüler der Kärntner Tourismusschulen kochen Termine: Mittwoch, 14. und 21. Jänner.

Faschingssaison übergibt an Kräutersaison
Gerade richtig zur Faschingszeit backen am Samstag, 7. Februar, die Seminarbäuerinnen ihre beliebten Faschingskrapfen.Heringsschmaus ist dann am Mittwoch, 18. Februar, angesagt, und mehrere Varianten an Fastensuppe gibt es am Mittwoch, 25. Februar. Christine Spazier und Michael Schludermann eröffnen am Samstag, 28. März, die Kräutersaison und servieren vor Ort selbst hergestellte Smoothies, aktivierende Frühlingskräuter als Kräutersäfte. Dazu gibt es Tipps zu diesem Spezialgetränk.
Gesellig und zünftig
Am Samstag, 4. April, geht das dritte Villacher Ostereier-Peckturnier über die Bühne. Bei dieser lustigen Aktion kann sich jeder wieder gegen eine freiwillige Spende beim klassischen Ostereierpecken beteiligen. In altbekannter Art und Weise steigt am Samstag, 30. Mai, das Frühlingsfest. Der traditionelle Marktkirchtag geht am Samstag, 29. August, über die Bühne. Natürlich gibt es wieder Kostproben der Kirchtagssuppe, für musikalische Unterhaltung ist ebenso gesorgt, und der Streichelzoo öffnet auch wieder seine Pforten.

Exklusiv am Villacher Wochenmarkt
In Zusammenarbeit mit der Landwirtschaftskammer Kärnten gibt es am Samstag, 4. Juli, das Käsefestival und am Samstag, 12. September, Fisch und Öl in vielen Variationen. Auf dem Programm stehen noch eine Bienenshow am Samstag, 9. Mai, und das Brot- und Marmeladenfestival am Samstag, 6. Juni.
Traditionell und bezaubernd
Herbstzeit ist wieder Erntedankfestzeit, mit Segnung der Marktfieranten, der Besucherinnen und Besucher und der angebotenen Waren am Samstag, 10. Oktober. Die Adventzeit wird mit Kekse backen eingeleitet. Seminarbäuerin Brigitte Kröpfl präsentiert am Mittwoch, 25. November und 3. Dezember, zahlreiche Keksvariationen.

Öffentlichkeit erhält Zugang zu Top-Produkten
Mag. Peter Weidinger: „Im Rahmen ihrer Präsentationen erhalten die Direktvermarkter Kärntens eine optimale Gelegenheit, ihre Produkte einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Es gibt aber im nächsten Jahr noch weitere interessante und vor allem innovative Veranstaltungen, die derzeit noch nicht im Programm aufgelistet sind.“
Dieter Janz
Foto: Janz