Sie sind hier in: Wirtschaft
Video/Bericht
villach start aktuelles themen fasching
villach start

Dieter Janz

Politik aus erster Hand

Exklusiv-Stadtpolitik intern

Zurück zu Beitrag
Weiter zum Beitrag
Villach Mediathek zieht 2014 Bilanz 1. Kärntner Co-Creation-Party

© Bezirks TV St.Veit Produktions- und Vertriebsges.m.b.H. Impressum   Letzte Änderung: Montag, April 25, 2016

Jury beeindruckt
Im Rahmen eines Festaktes konnte Baureferent Vizebürgermeister Günther Albel den Preis entgegen: „ Die Jury war sich einig und tief beeindruckt von einer Sporthalle, die, wie es in der Jurybegründung heißt, nicht die Mühen des Leistungssports, sondern die Freude an der Bewegung zum Thema des architektonischen Gestaltens macht´. Dafür Dank dem ausführenden Architekten Dietger Wissounig für diese Spitzenleitung“.
Schönes Haus, nicht nur ein Gebäude.
Die Jury begeisterte auch, dass es hervorragend gelungen ist, eine voluminöse Dreifachturnhalle durch teilweise Versenkung in den Untergrund umweltverträglich in ein städtisches Umfeld zu platzieren. Die Tageslichtführung im Verein mit der sehr unkonventionellen, creme-weißen Einfärbung der gesamten Oberflächen, führt zu einer sehr leichtfüßigen, gerade beschwingten Atmosphäre, so die Jury“.
Optimale Ergebnisse
Albel betonte, dass Villach als einzige Stadt in Kärnten seit vielen Jahren einen eigenen Architektenbeirat eingerichtet hat: „ In Verbindung mit Architektenwettbewerben, bei größeren Vorhaben, erreichen wir für die städtebauliche Entwicklung optimale Ergebnisse. Unser Ziel ist es, in Zusammenarbeit mit externen Planern die Qualität der Architektur im urbanen Raum hoch zu halten, denn die baulich gestaltete Umwelt ist für unsere Lebensqualität ein sehr bestimmender Faktor".
Expertenjury
Aus insgesamt 24 eingereichten Projekten wählte eine internationale Expertenjury die Sieger aus. Ausgezeichnet wurde, ebenso mit dem Landesbaupreis, das Badehaus am Aichwaldsee in der Gemeinde Finkenstein sowie Schatzkammer Gurk mit dem Anerkennungspreis des Landes.

Landesbaupreis 2014 für Super-Sporthalle in St. Martin

Unbestritten, Villach ist die erfolgreichste Stadt im Süden. Dies bestätigte sich neuerdings bei der Überreichung des Landesbaupreises 2014 im Haus der Architektur Kärnten für eine architektonische Spitzenleistung der neuen Sporthalle in St. Martin.

Am Bild von links Architekt Dietger Wissounig, Vizebürgermeister Günther Albel und die Juryvorsitzenden Architekt Mag. Helmut Hempel, Architekt Rok Znidarsic und Architekt Dipl.-Ing. Antonius Lanzinger.
Foto: Stadt Villach/Maurer
Die neue Sporthalle St. Martin wurde für besondere Architektur ausgezeichnet: Baureferent Günther Albel nahm den Landesbaupreis 2014 im Haus der Architektur Kärnten in Klagenfurt entgegen.