Sie sind hier in: Politik
Video/Bericht
villach start aktuelles themen fasching
villach start

Dieter Janz

Politik aus erster Hand

Exklusiv-Stadtpolitik intern

Zurück zu Beitrag
Weiter zum Beitrag
Neues Clubhaus für Kicker in Maria Gail Dachgleiche beim „High-Tech-Campus“ in Villach.

© Bezirks TV St.Veit Produktions- und Vertriebsges.m.b.H. Impressum   Letzte Änderung: Montag, April 25, 2016

Innovatives Wohnen in Althofen

Großer Tag für „Gemeinnützige Treibacher Siedlung (gts) „meineHeimat“ und SeniorenInnen die kürzlich die Wohnungsschlüssel  für ihre eigenen „vier Wände“ mit Senioren- Tagesbetreuung in Althofen entgegen nehmen konnten.

Foto: Janz
Die Schlüsselübergabe an die neuen Mieterinnen und Mieter in Althofen, Projekt Kansnitstraße, erfolgte  mit Althofens Bürgermeister Manfred Mitterdorfer, dem stellvertretenden gts-Aufsichtsratsvorsitzenden Ing. Karl Woschitz und gts-Geschäftsführer Mag. Harald Repar.
Für viele ältere Menschen ist ganz allein zu wohnen nicht immer leicht, jedoch in ein Pflegeheim ist für rüstige Senioren Damen und Herren auch nicht immer eine Alternative. Diese Lücke in der Versorgung älterer Menschen wird jetzt von der Gemeinnützigen Treibacher Siedlungsgesellschaft (gts) innovativ geschlossen. Denn das neue Wohnprojekt in der Kansnitstraße sieht die ideale Kombination zwischen Tagesbetreuung von Senioren durch ein Fachpersonal sowie seniorenfreundliches, barrierefreies Wohnen für ältere Menschen vor.

Tagesbetreuungsstätte und 14 Wohnungen für Senioren!
Das Konzept ist einfach: Die Menschen verbringen den Tag bestens betreut, können aber weiterhin zu Hause, im Kreise ihrer Familie, übernachten. Ganz konkret ist im neuen Wohnhaus im Untergeschoss eine Senioren-Tagesbetreuungsstätte auf rund 190 Quadratmeter untergebracht – die 10 Bewohner werden von speziell ausgebildetem Fachpersonal des Sozialhilfeverbandes St. Veit/Glan unterstützt und von 8 bis 17 Uhr betreut. In den drei Obergeschoßen sind 14 barrierefreie Wohnungen für Senioren entstanden, die hier selbstständig Wohnen, auf Wunsch jedoch auch die Angebote der Tagesbetreuung nützen können.
Viele glückliche Senioren und Mieter
Die feierliche Schlüsselübergabe an die neuen Mieterinnen und Mieter nahmen  Althofens Bürgermeister Manfred Mitterdorfer, Stadträtin Wilmar Warmuth, gts-Aufsichtsratsvorsitzender-Stellvertreter Ing. Karl Woschitz und gts-Geschäftsführer Mag. Harald Repar, vor.
Bürgermeister Mitterdorfer betonte dabei, dass hier Senioren ideale Betreuung und optimale Wohnverhältnisse vorfinden: „Ab sofort können in der Betreuungsstätte von Montag bis Freitag tagsüber Menschen aus Althofen und dem übrigen Bezirk betreut werden, um so lange wie möglich die persönliche Selbstständigkeit zu erhalten. Zudem können damit Berufstätige und pflegende Personen tagsüber ihre Angehörigen in die Tagesstätte bringen, wo Gedächtnistraining, Animation und pflegerische Maßnahmen individuell und personenbezogen angeboten werden!“ Mitterdorfer wünschte den neuen Mietern alles Gute und viel Glück in ihrem neuen Wohnraum.
Gute Partnerschaft und günstige Mieten.
Sozial-Stadträtin Wilmar Warmuth ist sehr stolz, dass es gelungen ist, hier Wohnungen ausschließlich für Menschen mit speziellen gesundheitlichen Bedürfnissen, also für Menschen mit Pflegestufen, Invalidität oder chronischen Krankheiten, zu errichten. Geschäftsführer Mag. Harald Repar dankte sowohl dem Land Kärnten als auch der Stadtgemeinde Althofen für die hervorragende langjährige Zusammenarbeit. „Diese sehr gute Partnerschaft spiegelt sich auch darin wider, dass bereits im Jahr 2016 weitere 16 Wohneinheiten in Althofen von der gts errichtet werden!“
Die Baukosten betragen rund 2 Millionen Euro, wobei rund 370.000 auf die Tagesbetreuungsstätte entfallen. Die Mietkosten betragen monatlich rund 350 Euro inklusive Betriebskosten und Heizung!
Dieter Janz
Bild 1: Wohnanlage Wohnanlage Althofen, betr. Wohnanlage „Betreubares Wohnen“, Kansnitstraße
Bild 2: von links – GTS  GF Mag. Repar Harald, Vzbgm. Obmann Ewald, Mieterin Frau Wernig, Bgm. Mitterdorfer Manfred – überreicht der Mieterin die Schlüssel, StR. Warmuth Wilma, GTS stv. AR Vorsitzender Ing. Woschitz Karl