Sie sind hier in: Politik
Video/Bericht
villach start aktuelles themen fasching
villach start

Dieter Janz

Politik aus erster Hand

Exklusiv-Stadtpolitik intern

Zurück zu Beitrag
Weiter zum Beitrag
Arnoldstein ist ohne Schulden Bundeskanzler kam zur Lehrwerkstätte Eröffnung.

© Bezirks TV St.Veit Produktions- und Vertriebsges.m.b.H. Impressum   Letzte Änderung: Montag, April 25, 2016

Politische Ikone Bgm. Helmut Manzenreiter macht Platz für Neues.

Politische Ikone Bgm. Helmut Manzenreiter macht Platz für Neues.

Villach. Wenn am 1. März 2015 die Villacher Wahllokale nach den Gemeinderatswahlen schließen, steht eines fest: „Langzeit Bgm. Helmut Manzenreiter“ ist kommunalpolitische Geschichte.

Im „Top 5 Fragen“ Exklusivinterview mit Dieter Janz, schaut der charismatische Bürgermeister auf seinen Werdegang zurück und macht einen Blick in die Villacher Zukunft.

Politische Ikone Bgm. Helmut Manzenreiter macht Platz für Neues.
Villach. Wenn am 1. März 2015 die Villacher Wahllokale nach den Gemeinderatswahlen schließen, steht eines fest: „Langzeit Bgm. Helmut Manzenreiter“ ist kommunalpolitische Geschichte.
Im „Top 5 Fragen“ Exklusivinterview mit Dieter Janz, schaut der charismatische Bürgermeister auf seinen Werdegang zurück und macht einen Blick in die Villacher Zukunft.

Was geht Ihnen durch den Kopf, wenn Sie an den 1. März 2015 denken?
Bgm. Helmut Manzenreiter: Ich bin überzeugt, dass es zu einem Bürgermeister Günther Albel keine Alternative gibt und hoffe, dass es eine regierungsfähige Mehrheit geben wird. Denn Villach darf nicht Klagenfurt werden!

Als Villacher Bürgermeister haben Sie viele Entwicklungen der Stadt miterlebt und auch geprägt, was hat Sie dabei fasziniert?
Bgm. Helmut Manzenreiter: In Villach kann man sensationell leben. Es ist ein wunderschöner Arbeits- aber auch Lebensplatz, nicht nur was die gesunde Luft, die vielen Freizeitmöglichkeiten angeht, die Villacher sind auch ganz besondere Menschen.

Wie sehen Sie die wirtschaftliche Zukunft der Draustadt als Drehscheibe im Alpen-Adria Raum, braucht es ständige Herausforderungen?
Bgm. Helmut Manzenreiter: Die wirtschaftliche Entwicklung ist hervorragend, weil wir nicht nur viel internationale Industrie haben, sondern auch weil hier sehr viel Forschung und Entwicklung betrieben wird. Außerdem haben wir auch eine starke mittelständische Wirtschaft.

Was geben Sie der jungen Generation von Villacher Kommunalpolitikern mit auf dem Wege, um Villach weiterhin auf den Erfolgskurs halten zu können?
Bgm. Helmut Manzenreiter: Politik ist faszinierend und man muss immer bereit sein, rasch wechselnde Herausforderungen anzunehmen und die richtigen Entscheidungen zu treffen. Bildungs- und Ausbildung ist immens wichtig. Die Jugend muss die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten nutzen, damit sich ihre Berufschancen erhöhen.

Als „Baumeister Villachs“ wurden Sie 2012 von Bundespräsident Heinz Fischer für Verdienste um die Stadt Villach mit dem Goldenen Verdienstzeichen der Republik Österreich aus gezeichnet, macht Sie das heute noch stolz?
Bgm. Helmut Manzenreiter: 6.  Ich will Orden oder sonstige Auszeichnungen nicht überbewerten. Aber es freut einem schon, wenn es auch bemerkt wird, dass man immer versucht hat, sein bestes für die Stadt und die Menschen zu geben!
Foto: Janz