ÔĽŅ FP√Ė: Kein Kuschelkurs mit SP√Ė aber f√ľr ‚Äěfreies Spiel der Kr√§fte‚Äú im Gemeinderat.
Sie sind hier in: Politik
Video/Bericht
villach start aktuelles themen fasching
villach start

Dieter Janz

Politik aus erster Hand

Exklusiv-Stadtpolitik intern

Zur√ľck zu Beitrag
Weiter zum Beitrag
Mit free CITY-LAN und QR-Code Villach neu erleben Villach kennt keinen Wassermangel

¬© Bezirks TV St.Veit Produktions- und Vertriebsges.m.b.H. Impressum   Letzte √Ąnderung: Montag, April 25, 2016

FP√Ė: Kein Kuschelkurs mit SP√Ė aber f√ľr ‚Äěfreies Spiel der Kr√§fte‚Äú im Gemeinderat.

Am 26. September 2014 wurde FP√Ė GR Erwin Baumann, als Stadtrat in Villach angelobt.

Im exklusiv Mediathek Villach Interview mit Dieter Janz sprach Baumann √ľber seine Ziele und Visionen f√ľr die Zukunft

Foto: Janz
Villachs neuer FP√Ė Stadtrat Erwin Baumann tritt im Villacher Gemeinderat f√ľr "das Spiel der freien Kr√§fte" ein.
FP√Ė GR Erwin Baumann
War dies f√ľr Sie ein Schritt vom Politamateur zum Profi, das hei√üt vom Nebenberuf zum Vollzeitjob, √§ndert sich dadurch Ihr Leben?
Es hat ein neuer Abschnitt in meinem Leben begonnen, der nat√ľrlich eine Herausforderung ist, die ich gerne annehme. Am 26. September wurde ich als Stadtrat angelobt. Ich bin schon seit 15 Jahren im Gemeinderat t√§tig und konnte dort sehr viel an Erfahrung sammeln. Meine Arbeit als Gemeinderat habe ich nebenberuflich ausge√ľbt und immer sehr ernst genommen. Nat√ľrlich ist es ein Unterschied zu meiner jetzigen T√§tigkeit, da der Handlungs- und Gestaltungsspielraum ein gr√∂√üerer ist. Ich sehe meine Aufgabe auch darin, den Menschen m√∂glichst unb√ľrokratisch und schnell im Rahmen der gesetzlichen M√∂glichkeiten zu helfen. Mein Credo ist, dass ich mit der mir √ľbertragenen Verantwortung respektvoll umgehe und offen f√ľr neue Ideen bin.

Sie gelten als Villacher FP√Ė Urgestein, mit einem ‚Äěunbiegsamen politischen Stil‚Äú, stimmt das und sind Sie auch konsensf√§hig?
Ich bin seit 1989 Mitglied der Freiheitlichen in Villach und lebe meine Gesinnung. Mit der Freiheitlichen Gesinnung habe ich in der vergangenen Zeit viele H√∂hen und Tiefen erfahren, dies hat mich gepr√§gt und gefestigt. Nur durch Konsensf√§higkeit wird eine konstruktive Politik umsetzbar. Gerade auf kommunalpolitischer Ebene sollten die Interessen der B√ľrger im Mittelpunkt stehen.

Was sind Ihre ersten Erfahrungen als Stadtrat, haben Sie in Ihren Referaten schon Dinge entdeckt die Sie √§ndern wollen oder m√ľssen?
Meine umfangreichen Referate erfordern t√§glich vollen Einsatz und rasche Entscheidungen. Nat√ľrlich habe ich mit der Umsetzung von neuen Projekten bereits begonnen. Im Sportreferat ist mir die Kletterhalle mit Standort in der Alpenarena wichtig. Auch die Jugendsportf√∂rderung wurde erweitert und tr√§gt bereits meine Handschrift.

Auffallend in der Villacher Gemeindestube die N√§he zur Mehrheitspartei SP√Ė, halten sie an diesen Kurs fest und warum?
Keine Koalition, kein Arbeits√ľbereinkommen mit der SP√Ė. Die Stadt w√§re ohne uns Freiheitliche nicht regierungsf√§hig, da die restlichen  Parteien mit sich selbst besch√§ftigt sind und Eigeninteressen verfolgen. Es herrscht im Gemeinderat ‚Äědas freie Spiel der Kr√§fte‚Äú, dies bedeutet, dass die Zeiten der absoluten Mehrheit vorbei sind. Gute und sinnvolle Ideen finden unsere Zustimmung ‚Äď dies fordern wir auch f√ľr unsere Arbeit ein. Wir haben uns als ‚ÄěFamilien-Partei‚Äú etabliert. Wir nehmen den W√§hlerauftrag ernst, sorgen f√ľr t√§gliche Kontrolle und ‚Äěklopfen‚Äú der SP√Ė auf die Finger ‚Äď z.B. Unsummen an Steuergeld f√ľr Kunstank√§ufe. Die Stadt besitzt √ľber 4.000 Bilder und Skulpturen.

Kandidieren sie bei den Gemeinderatswahlen am 1. M√§rz 2015 als FP√Ė Spitzen- und B√ľrgermeisterkandidat? Wenn ja, glauben Sie gegen G√ľnther Albel (SP√Ė) eine Chance zu haben?
Die zust√§ndigen Gremien der Villacher Freiheitlichen haben mich einstimmig zum Spitzen- und B√ľrgermeisterkandidaten f√ľr die Gemeinderatswahl am 01. M√§rz 2015 gew√§hlt. Ich bin stolz auf mein Team. Uns macht die Arbeit f√ľr Villach Spa√ü, wir haben in der letzten Gemeinderatsperiode sehr viele Projekte umgesetzt (z.B. Familientarife in der K√§rnten-Therme, Ordnungsh√ľter f√ľr Villach, Gratis-Parken f√ľr Mutter-Kind-Pass Untersuchungen, Bettelverbot, Kinderspielpl√§tze, Hundespielwiese, Rollerstrecke in der Alpenarena, Trendsportanlage Neu, Kinderflohmarkt, Jugendsportf√∂rderung, Chistkindlmarkt Neu, Familienbeirat, usw.)
Die Chancen sind f√ľr alle Kandidaten und Parteien die gleichen, am Wahltag wird der W√§hler √ľber die in der letzten Gemeinderatsperiode geleistete Arbeit urteilen und mit seiner Stimme den zuk√ľnftigen Weg unserer Heimatstadt Villach vorgeben. Mein Team ist hochmotiviert und besitzt auch die Kompetenzen Villach weiter zu entwickeln.
Dieter Janz